Aufgabenbereich der Gerechtigkeit bei Polemarchos

Start Einleitung Kephalos: Definition der Gerechtigkeit Polemarchos: Definition der Gerechtigkeit Polemarchos: Gerechtigkeit und Techne Die Erziehung des Philosophenkönigs Die Idee des Guten und die Gerechtigkeit Aufgabenbereich der Gerechtigkeit bei Polemarchos Thrasymachos: Definition der Gerechtigkeit Thrasymachos: Die ersten Gegenargumente Thrasymachos: Das Pleonexie-Argument Thrasymachos: Das Kooperationsargument Thrasymachos: Das Ergon-Argument Schluss

Aufgabenbereich der Gerechtigkeit bei Polemarchos

Nun erscheint es Sokrates, nachdem er Stillschweigend die Gerechtigkeit als Techne aufgefaßt hat wichtig, ihren Sachbereich, in dem sie wirkt, zu untersuchen. Polemarchos` Definition führt dazu, daß der Fachmann in der Lage ist, Nutzen und Schaden gleichermaßen zu verteilen. Im schlimmsten Fall würde es für den Arzt bedeuten, daß dieser kranke Feinde noch kränker mache. Wenn der Fachkundige also die Entscheidung in den Händen hält, über Gut, Böse, Schaden und Nutzen selbst zu bestimmen, bliebe für den Gerechten keine Aufgabe mehr. Im Vergleich des Geschäftsmannes mit dem Gerechten hinsichtlich der Verwaltung von Geldmitteln kommt Sokrates zum Schluß: der Geschäftsmann sei gut bei der Geldvermehrung und der Gerechte bei der Verwahrung des Geldes. Diese Verwahrung des Geldes meint nichts anderes als die Nichtverwendung. Aber die bloße Hinterlegung von Geld erscheint unnütz. Somit dient der Gerechte der Unnützlichkeit und weiter resultiert daraus: die Gerechtigkeit ist nur dann nützlich, wenn sie nicht gebraucht wird.

Führt der Gerechte die Verwahrung der Geldmittel als Fachmann aus, wird er sie nicht nur zum Nutzen sondern in gleichen Maße auch zum Schaden ausführen. „Was einer gut hüten kann das kann er auch gut abstehlen.“ (Pol. 334a) Gerechtigkeit stellt für Sokrates eine Tugend dar. Hiernach würde die Tugend somit etwas Schlechtes bewirken. Das widerspricht dem Wesen der Tugend. Dieser Widerspruch ist das entscheidende Argument gegen Polemarchos` Definition von Gerechtigkeit.