Die Erziehung des Philosophenkönigs

Start Einleitung Kephalos: Definition der Gerechtigkeit Polemarchos: Definition der Gerechtigkeit Polemarchos: Gerechtigkeit und Techne Die Erziehung des Philosophenkönigs Die Idee des Guten und die Gerechtigkeit Aufgabenbereich der Gerechtigkeit bei Polemarchos Thrasymachos: Definition der Gerechtigkeit Thrasymachos: Die ersten Gegenargumente Thrasymachos: Das Pleonexie-Argument Thrasymachos: Das Kooperationsargument Thrasymachos: Das Ergon-Argument Schluss

 



Die Erziehung des Philosophenkönigs

Im Knabenalter beginnt die Propädeutik auf die dialektische Philosophie. Diese Einführung in die höchste Philosophie besteht aus den Grundpfeilern Arithmetik, Geometrie, Trigonometrie, Astronomie und Harmonielehre. Die erste Auslese für würdige Anwärter auf die Philosophenherrschaft wird im Alter von zwanzig Jahren durchgeführt. Hierbei wird denen der Vorzug gegeben, die sich als die Zähesten und Begabtesten im bisher durchlaufenen Bildungsprogramm hervorgetan haben. Es folgt ein zehnjähriges systematisches Studium, dem sich eine letzte Auslese anschließt. Wer diese Auslese besteht, hat bewiesen, daß er die Einheit der Wissenschaften erkennt. Folglich ist er bereit für die letzte und höchste Ausbildung, der Dialektik, welche fünf Jahre währt.

Nach diesem Bildungsweg, der die theoretischen Grundlagen für die spätere Regentenherrschaft bildet, folgt eine fünfzehnjährige praxisorientierte Ausbildung, in der es staatlich-praktische Aufgaben zu lösen gilt. Nach dem Meistern dieser politischen Aufgaben kehren die Ausgewählten zurück in die Theorie, um sich mit dem höchsten Wissen, der Idee des Guten vertraut zu machen.

Die Erkennung der Idee des Guten privilegiert einige Wenige zur Regentenherrschaft. In einem Rotationsverfahren widmen sich diese Philosophenkönige den Staatsgeschäften und der wissenschaftlichen Tätigkeit.

Platons Ausbildungsgang für die Philosophen umschließt also Theorie und Praxis. Wobei er Theorie und Praxis gleichviel Zeit einräumt, bevor er mit der Hinwendung zur Idee des Guten die Ausbildung abschließt.



 


 

 

 

 

lustige Anrufbeantwortersprüche Schulranzen